Glückspudding – schokoladig, vegan, glücklich

Bevor wir in eine neue Woche starten, gibt es zum Wochenausklang noch das mehrfach angefragte Rezept von Stefanies Glückspudding (einer meiner Freitagslieblinge).

20140323-152038.jpg

Na dann. Das braucht ihr:

  • 1 Tasse Hirseflocken
  • 7 Tassen Wasser
  • 2-3 Bananen (ich nehm eigentlich immer 3!)
  • 2 gut!!! gehäufte EL Kakao
  • 2 gut!!! gehäufte EL Mandelmus
  • Agavendicksaft nach Belieben

20140323-201827.jpg

Und so geht es weiter:

  • Hirseflocken mit Wasser aufkochen. Dann die Bananen, den Kakao, das Mandelmus dazu und nach heiß mit dem Stabmixer pürieren. Mit Agavendicksaft nach Belieben Süßen. (Ich geb auch manchmal noch ein bisserl Zimt dazu.) Noch heiß in Gläser mit Verschluß füllen. In den Kühlschrank damit und innerhalb der nächsten 7 Tage genießen.
  • Super schmeckt der Glückspudding auch mit Beeren drauf und vielleicht auch mit ein paar Kokosflocken.

20140323-152031.jpg

Ich mag den Geschmack total gerne. Nicht so süß und schön „kakaoig“. Klar, mit klassischen Pudding (auf den ja der Edelgreißler so steht) ist es nicht zu vergleichen. Der Edelgreißler ist kein Fan vom Glückspudding – aber der Zwergenkönig und ich dafür umso mehr.

Das Rezept stammt von meiner Cousine Stefanie Sonnleitner. Sie betreibt mit Ihrer Mutter (also mit meiner Tante 😉 ), der allerorts bekannten Sissy Sonnleitner, die Genusswerkstatt Sonnleitner. Sie blogt auch und zwar hier …

Na dann, ich wünsche euch einen schönen Sonntagabend & freu mich auf eine neue Woche mit neuen Blogthemen. Jedenfalls gibt es die Freitagslieblinge (eh klar) und einen Blick auf die Baustelle des Edelgreißlers, da sollte nächste Woche wieder ordentlich was weitergehen.

 

Danke fürs Weitersagen!

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone
Marianne Daberer

Marianne Daberer

ist der kreative Kopf beim Daberer (weil es ihr Spaß macht), lebt im Gailtal (weil es so schön ist), reist gerne und liebt Ihre Männer.
Marianne Daberer