Baustelle Edelgreißlerei Tag 1

Jetzt geht es also wirklich los. DIE BAUSTELLE! Nein, nicht schon wieder im Hotel. Immer können wir ja nicht umbauen. Nein! Diesmal fallen in der Edelgreißlerei die Spähne. Und das nicht zu knapp. Aus dem „Haus der Mode und Spezialitäten – Herwig Ertl“ wird der „Edelgreißler Herwig Ertl“.

Und ich sag es euch als Insiderin, der Edelgreißler war diese Woche ganz schön nervös. Eh verständlich. Der Umbau ist ein großer Schritt. Der „Fall der Stiege“ war dabei wohl eines der markantesten Highlights. Ja genau, die Stiege, die in den ersten Stock führt, sie ist nicht mehr.Der Fall der Stiege
Die ganze Woche haben viele fleißige Hände gewerkt. Nebenbei war das Geschäft immer noch geöffnet. Jetzt ist es leer. Ausverkauft? Fast! Einige Spezialitäten haben wir noch übrig gelassen (siehe Kellerthematik später).Baustellen-Impressionen.jpg
Der Zwergenkönig war auch vor Ort und hat mit dem Opa gleich das große Loch in der Decke begutachtet. Aber wo steckt denn der Edelgreißler? Na der verkündet schon wieder Botschaften. Nein, diesmal ausnahmsweise nicht auswärts und auch nicht auf einer großen Bühne. Nein, diesmal auf seiner eigenen Bühne, in den Auslagen. 😉Neue Botschaften braucht die Baustelle.jpg
So ganz zusperren kann er dann aber doch nicht – der Edelgreißler. Wer also in der Zwischenzeit dringend Nachschub braucht wähle einfach die Keller-Greißlerei-Hotline 0650/55 400 80. Einzigartiges Einkaufserlebnis zweifelsohne garantiert. Und als letzte Alternative bleibt natürlich noch der Onlineshop – der hat ja schließlich ständig geöffnet.Ab in den Keller.jpg
Noch eine Überlegung die sich ob so viel Platz aufdrängt. Edelgreißlerei oder doch lieber Fußballplatz? Der Zwergenkönig wäre für Zweiteres. Bleibt nur noch den Papa zu überzeugen.Edelgreißlerei oder doch lieber Fußballplatz

Danke fürs Weitersagen!

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone
Marianne Daberer

Marianne Daberer

ist der kreative Kopf beim Daberer (weil es ihr Spaß macht), lebt im Gailtal (weil es so schön ist), reist gerne und liebt Ihre Männer.
Marianne Daberer