Freitagslieblinge oder ein neuer Labelliebling für den Zwergenkönig

Jetzt gibt einfach so Zeiten da kommt man zu gar nichts. Da könnte man sich vierteilen und immer noch würde nichts vorangehen. Diese Woche nehme ich mir jetzt einfach trotzdem die Zeit und schreibe sie – meine Freitagslieblinge. Die Dinge, Menschen, Ideen, Gedanken, Projekte, … die mir letzte Woche besonders viel Freude bereitet haben. (Abgesehen von meinen zwei entzückenden Männern. *grins*)

IMG_7404

1. Neuer Labelliebling für den Zwergenkönig! Durch Zufall bin ich darauf gestoßen. Und diese Zufällen machen mich dann immer gleich schwach. Bei so entzückender Mitwachs-Mode auch verständlich – meint ihr nicht auch. Diese herzallerliebsten Shirts mit Ich-Wachse-Mit-Ärmeln und zuckersüßem Print sind von Charle Berlin. Es gibt zwei Kollektionen „pure“ (das ist ganz klar unser Favorit) und „colorful“. Charle Berlin setzt auf ökologische Rohstoffe und recycelte Materialien nach dem Global Organic Textile Standard. Sämtliche Stücke werden in Berlin gefertigt. Wir haben jetzt mal zwei getestet. Den Karotten- und den Michl-Print. Beide ganz wundervoll. Auch das Material der Shirts macht einen super robusten Eindruck. Ich denke da werden wir lange Freude haben. Ganz entzückend finde ich persönlich auch die verschiedenen Hosen mit den Hosenträgern. Da werde ich wohl nochmals schwach werden … (Momentan funktioniert der Onlineshop nicht. Aber nicht aufhalten lassen. Einfach Mail schicken. Geht super schnell und einfach.)

2. Das Meer, das nicht in den Himmel zurückkehren durfte. In der Edelgreißlerei gibt es sie schon lange. Im Hotel gibt es sie auch schon seid Mitte letzten Jahres auf jedem Tisch. (Ja, richtig gehört. Den Luxus gönnen wir unseren Gästen). In unserer neuen Wohnung? Da hat es ein bisschen gedauert. Jetzt haben wir ihn auch. Den wunderschönen Salzbehälter von den Piraner Salinen aus Eichenholz mit Pflanzenöl geölt. Drinnen verbirgt sich das weiße Gold. Fleur de Sel. Die handgeschöpfte Salzblume. Zum Verfeinern. Mmmmh! Beides – Salz und Salzfässchen gibt es beim Edelgreißler und in seinem Onlineshop.

3. Basisch in der Gala! Wer hätte das gedacht, dass ich einmal aus der Gala lache. *grins* – Basenfasten macht es möglich. Basenfasten? Das Fasten mit Obst und Gemüse. 100 % vegan und überdies auch noch komplett getreidefrei. Ein wohltuendes Fasten, ohne Hungern, mit Genuss Platz nehmen, genießen. Morgens wahlweise ein basisches Müsli, ein Smoothie, Obst oder eine wärmende Gemüsesuppe. Mittags ein kleiner, abwechslungsreicher Salat, danach eine Gemüsesuppe und dann ein feines Gemüsehauptgericht wie zB Kohlrabispaghetti. Abends dann nachmals eine feine Suppe – mal klar, mal cremig – und anschließend ein Gemüsehauptgericht. Basenfasten kann man super zuhause. Noch besser und einfacher geht es natürlich im Hotel. Warum? Man muss sich einfach um nichts kümmern. Man hat viel, viel Abwechslung was Obst und Gemüse betrifft. Man kann sich basisch satt essen und gleichzeitig im Spa Gutes tun. Na und da das so fein ist, ist es wohl auch der Gala eine ganze Seite wert. Super Sache – die Geschichte und das Basenfasten! (Kleines Detail am Rande: Der Edelgreißler hat jetzt sage und schreibe 2 WOCHEN!!!!! lang Basengefastet! Prädikat – herausragend!)

Danke fürs Weitersagen!

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone
Marianne Daberer

Marianne Daberer

ist der kreative Kopf beim Daberer (weil es ihr Spaß macht), lebt im Gailtal (weil es so schön ist), reist gerne und liebt Ihre Männer.
Marianne Daberer